Griechenland - Velo-Traumreise

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Griechenland

Bereiste Länder






Griechenland

Griechenland besuchte ich schon häufig. Mit Rucksack, Auto, Campingbus und zuletzt auch mit dem Fahrrad.
2011 schimpfte zwar ganz Griechenland über Frau Merkel- zu uns war man aber so nett und zuvorkommend wie immer. Auf zwei Fähren (Venedig- Patras und Piräus- Kos) spendierten uns die Kapitäne Kabinen als sie von unserer Reise per Fahrrad nach Singapur erfuhren. Wir sind gerne dort.






Peloponnes im Februar:  http://rad-forum.de/showflat/Number/697878

radreise-wiki.de/Griechenland














Griechenland


Noch ein Schengen-Staat. Ein letztes Mal können die Pässe bei der Einreise am
Boden unserer Ortlieb-Tasche schlummern.
Griechenland beeindruckte uns mit den viele tausende Jahre alten antiken Stätten.
Im Februar ist der Peloponnes grün, und oft bedeckt ein Teppich an Frühlingsblumen
den Boden. Es ist teilweise ein sehr schroffes Land. Etliche Berge erreichen Höhen
von mehr als 2.000m.
Man hat es hier nicht leicht als Radler. Große Straßen sind in einem guten bis sehr
guten Zustand. Da es aber praktisch keine Radwege gibt, nutzen wir lieber kleine bis
kleinste Sträßchen. Die sind oft steil und mitunter verliert sich der Asphalt. Die Autofahrer
waren freundlich zu uns.
Die Lebenshaltungskosten sind so hoch wie in Deutschland.
Die Küche hielt das, was ihr an Ruf vorauseilt: Wer gerne griechisch essen geht, sollte
dies eher daheim tun!
Das Meer ist blau… und leer gefischt. Über die Müllproblematik und die vielen umherfliegenden
Plastiktüten hätten wir gerne mit jemand Kompetentem geredet.
Die Griechen selbst sind trotz aller Probleme so gastfreundlich und hilfsbereit wie
eh und je. Selbst zu uns Deutschen!


(aus dem Buch: Die Seidenstraße erfahren)

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü