Irland - Velo-Traumreise

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Irland

Bereiste Länder








IRLAND:


Schon an dem Tag als wir uns kennenlernten schwärmte Isabel von der Radtour, die sie zusammen mit ihren damals 7 und 5 Jahre alten Mädels gemacht hatte.
Zu der Zeit hatte ich- außer einer mit meinen Fußballfreunden- noch nie eine Radtour unternommen.
Wir nahmen uns dann vor, sehr bald einmal miteinander diese Insel zu bereisen.
Kaum sind 17 Jahre vergangen, schon wird der Wunsch wahr.
Momentan radeln wir mit Laura, Isabels Kleinster, über die grüne Insel.
Die erste Radtour für Laura seit 18 Jahren...
Davon berichten wir später...









Nur ein ganz kurzer Bericht.
Wir fuhren etwa 550 Kilometer von Galway nach Sligo meist den Wild Atlantic Way.
Vom Flughafen Dublin nach Galway nahmen wir einen Bus von Citylink, da wir dort alle drei Räder mitnehmen durften. Für 5 Euro pro Bike. Verladen vom hilfsbereiten Personal.
Bei den anderen Gesellschaften durften nur zwei Räder mitgenommen werden.
Isabel war vor vielen Jahren schon einmal mit ihren beiden (damals ganz kleinen Töchtern) mit den Rädern durch Irland gefahren.
Sie erkannte das Land kaum wieder. Äußerst nette und ruhige, besonnene Autofahrer. Man hielt viel Abstand oder fuhr Ewigkeiten hinter uns her, wenn nicht ausreichend Sicht war.
Wir hielten dann mitunter an um die Fahrzeuge an uns vorbei zu lassen.
Sobald wir uns unsicher fühlen montieren wir einen langen Zweig o.ä. auf das Gepäck- als Abstandshalter. In Irland diesmal nicht. Das spricht für sich.
Es lag nicht ein einziges totes Schaf auf der Straße. (Soll früher anders gewesen sein.)
Von Sligo nach Dublin ging es per Zug. Dieser nimmt nur zwei Fahrräder mit. Offiziell!
Mitarbeiter halfen uns sogar die drei Räder ordentlich zu verstauen.
Durch Dublin fuhren wir am Wochenende. Ein Traum! Rücksichtsvolle Autofahrer, viele Radwege. Ansonsten dürfen die Busspuren von Radlern mitbenutzt werden.
Der Weg aus der Innenstadt bis zum Flughafenterminal führt praktisch ausschließlich über Radwege. Vollkommen unproblematisch und gut ausgeschildert.
Das wünschte ich mir auch für das ach so radlerfreundliche München.

Wir fuhren ausschließlich entlang der Westküste und am Wochenende durch Dublin.
Von daher muss das hier Beschriebene nicht für die gesamte Insel gelten.
Wir fahren sicher bald mal wieder nach Irland. Die Menschen und das Land haben uns beeindruckt- und ab und an kann man ja auch einmal selber kochen.....

Fotos unserer Irlandreise:
Irland zu dritt- Juni 2017

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü