Russland - Velo-Traumreise

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Russland

Bereiste Länder




Russland



Die Russen machten es uns nicht immer ganz einfach uns in ihrem Heimatland wohl zu fühlen.
Auf der Straße, beim Einkaufen, im Restaurant: kein Augenkontakt, kein Lächeln.
Selbst im kleinsten Dorf, wo sicher noch nie ein ausländischer Radler vorbeikam wird man nicht gegrüßt, nein nicht einmal beachtet.
Das Ganze ändert sich total, wenn man Hilfe braucht oder einen Russen kennt oder kennenlernt.
Dann ist die Gastfreundschaft unbeschreiblich, und man hat so seine Schwierigkeiten wieder weiter zu kommen.
Außerhalb der Städte spricht niemand eine andere Sprache als Russisch. In den Städten auch nur sehr wenige...
Preise sind trotz drastischer Rubelabwertung mindestens so hoch wie in Deutschland- in St. Petersburg doppelt so hoch wie in München. Die Läden erstaunlich gut sortiert- selbst auf dem Lande.
In St. Petersburg gibt es viele Taschendiebe, wie wir am eigenen Leib erfahren mussten.
Trotz täglich zehntausenden an Touristen gibt es keine Touristenpolizei, ja nicht einmal einen Polizisten, der irgendeine Fremdsprache spricht. Der Rezeptionist eines 5- Sterne Hotels wurde als Dolmetscher von unserem Kriminalen zwangsverpflichtet.
Nur die Hauptstraßen sind asphaltiert. Die Rücksicht der Autofahrer Radfahrern gegenüber hält sich in sehr engen Grenzen.
In Karelien an Bären denken. Bei 200 Bären pro 1.000qkm ist bestimmt einer in einem 2- Kilometer- Radius.
Angeblich gäbe es etliche Übergriffe wurden wir gewarnt
Vielleicht wollte man uns aber auch nur eine Tour mit Guide verkaufen???

Jede Zugfahrt mit Rädern wurde zu einem Kampf auf Messers Schneide mit dem Zugkommandanten.
Unsere Räder sollten auf die Größe eines Schuhkartons (gefühlt!) verkleinert werden, was wir stets und auch strikt  ablehnten.
Dafür wussten wir auch erst bei Abfahrt des Zuges, ob man uns doch noch rauswirft oder ob wir bleiben können.

Der Erwerb einer Fahrkarte kann durchaus einen halben Tag Zeit in Anspruch nehmen (St. Petersburg).
Es gibt allerdings Automaten an denen man mit Kreditkarte seine Fahrkarte bekommt.
Ohne ein Diplom in Russisch kann man nur hoffen die Hilfe eines Russen/ einer Russin zu bekommen.

Übrigens kennen wir nur den äußersten Nordwesten dieses riesigen Landes.
Deshalb sollten unsere Erfahrungen mit Skepsis zur Kenntnis genommen werden.
(Allerdings machten wir die gleichen Erfahrungen in den früheren Sovietrepubliken Tadschikistan, Kirgisistan, Usbekistan etc., und selbst in den baltischen Staaten.)
Auf dem Lande sind die Menschen freundlicher als in den Städten!





Minsk- Tromsö / Teil 2: Helsinki und Russland:   http://rad-forum.de/showflat/Number/1151623

Lappland v Osten St Petersburg Murmansk Tromsoe:
http://rad-forum.de/showflat/Number/635965



Radreise Wiki Russland
http://radreise-wiki.de/Russland

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü