Thailand - Velo-Traumreise

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Thailand

Bereiste Länder







Thailand


Das Königreich Thailand, das frühere Siam, ist fast doppelt so groß wie Deutschland und wird von etwa 70 Millionen Men bewohnt. Davon entfallen 74% auf Thai, 14% auf Chi 7% auf Bergvölker, die meist in den Bergregionen Nord wohnen, und 3% muslimische Malaien im Süden des Landes. Die größte Nord-Südausdehnung beträgt 1.800 km. In Ost-West Richtung werden maximal 800 km erreicht. Die Nachbarstaaten sind Myanmar, Laos, Kambodscha, im Süden grenzt Malaysia an. Auf der Landkarte ähnelt die Gestalt des Landes einem Elefantenkopf. Thailands Anteil an der Malaii Halbinsel bildet den Rüssel.
Der Norden des Landes ist bergig, bietet gute Treckinggebiete und anspruchsvolle Routen für den hitzeresistenten Reiseradler.
Thailand liegt mit seiner Ostküste am Südchinesischen Meer, dessen Ausbuchtung als Golf von Thailand bezeichnet wird, und andererseits mit der Westküste an der zum Indischen Ozean gehörenden Andamanensee. Die Küstenlänge beträgt ohne Inseln etwa 3.000 km.
Das Land ist eine konstitutionelle Monarchie und wird bereits seit 1946 vom hoch verehrten König Bhumibol regiert. Die zivilen Regierungen werden immer wieder vom Militär abgelöst. Nach dem Zweiten Weltkrieg stand noch auf mehr als 80% der Landesfläche Primärwald. Die Waldfläche ging in den letzten


Jahren jedoch rasant zurück und beträgt jetzt nur noch 20%. Ironischerweise muss Thailand nun selber Holz importieren.
Vor einer Generation galt das Land noch als reines Agrarland. In den letzten Jahrzehnten wurde Thailand aber zu einem Schwellenland und gehört jetzt zu den „Tigerstaaten“. Die Wirtschaft nahm dadurch einen rasanten Aufschwung.
Heute arbeiten zwar noch immer 40% der Einwohner in der Landwirtschaft, erarbeiten aber nur noch 10% der Wirtschafts Hauptanbauprodukte sind Reis, Kautschukbäume, Ananas, Soja, Maniok und Zuckerrohr. Der Industriesektor wächst immer weiter, insbesondere der Automobilbau und dessen Zulieferer.
Ein wichtiger Wirtschaftszweig ist bei etwa 20 Millionen Ein pro Jahr der Tourismus. Die Anzahl der Touristen aus China und Russland wächst kontinuierlich.
Der Massentourismus konzentriert sich auf Bangkok und Badeorte wie Pattaya, Phuket, Krabi oder Ko Samui. Die nega Auswirkungen des Massentourismus beschränken sich auf relativ kleine Gebiete, treten allerdings dort umso geballter auf. Neben Erholungs- und Kulturreisen spielt leider nach wie vor auch der Sextourismus eine immense Rolle.
Unterkünfte gibt es in allen Preislagen. Das Preis-Leistungs-Verältnis ist nicht nur bei Unterkünften gut, sondern auch bei Speisen und Transporten.
Die Thai-Küche gilt als eine der besten der Welt. Man kann durchaus gut, günstig und sicher an Essensständen und in Garküchen speisen. In den Touristenhochburgen gibt es aber natürlich auch Hamburger, Bratwurst und Spagetti.
Die Infrastruktur des Landes entspricht zumindest westlichem Standard, egal ob im Straßen-, Flug-, Schienen- oder Wasser Das Land lässt sich sehr leicht und angenehm bereisen. Der Verkehr in und um Bangkok ist gewöhnungsbedürftig. Autos stehen täglich Stunden im Stau. Mit dem Fahrrad ist der Verkehr dort eine Herausforderung, aber spannend und abwechslungsreich.
Außerhalb der Hauptstadtregion kann man sehr angenehm fahren. An großen Straßen gibt es Randstreifen. Die anderen Verkehrsteilnehmer fahren meist rücksichtsvoll und halten sich weitgehend an die Verkehrsregeln.

(aus dem Buch: "Tibet, den Mekong und Südostasien erfahren")






Thailand und Visa Run Myanmar: http://rad-forum.de/showflat/Number/927818




Thailand- Laos- Kambodscha- Thailand:  http://rad-forum.de/showflat/Number/553391



http://radreise-wiki.de/Thailand


.








 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü